DAAB Urtikaria

Invasiv und problematisch

Ambrosia erkennen und bekämpfen

Die häufigste Verwechslung in der freien Natur erfolgt mit dem Gemeinen Beifuß (Artemisia vulgaris, Asteraceae). Beifußarten haben eine helle, behaarte Blattunterseite, wohingegen die Blattunterseiten der Ambrosia grün und unbehaart sind.

Unterscheidung Ambrosia und Gemeiner Beifuß

Die häufigste Verwechslung in der freien Natur erfolgt mit dem Gemeinen Beifuß (Artemisia vulgaris, Asteraceae). Beifußarten haben eine helle, behaarte Blattunterseite, wohingegen die Blattunterseiten der Ambrosia grün und unbehaart sind.

Am Feldrand, auf Ackerflächen sowie Brachflächen kann man die Ambrosia vor allem als Jungpflanze leicht verwechseln mit Pflanzen wie der Wilden Möhre, Jakobskreuzkraut, Rainkohl, Rainfarn oder Wiesenkerbel.

Beifuß-Ambrosie
(Ambrosia artemisiifolia)

  • Wächst spät und langsamer
  • Ende Mai /Anfang Juni ca. 10-15 cm
  • Stengel rötlich und leicht behaart (Jungpflanze grüner Stengel)
  • Grüngelbliche männl. Blüten in traubigen Blütenständen gegen Ende Juli/August
  • Blattunterseite hellgrün, nicht behaart

Gemeiner Beifuß
(Artemisia vulgaris)

  • Wächst schneller
  • Ende Mai ca. 25-50 cm hoch
  • Stengel rötlich und nicht behaart (Jungpflanze grüner Stengel)
  • Bräunliche Blüten ab Ende Juni
  • Blattunterseite weißlich, behaart